Unsere Kinder werden heute stärker denn je mit einer von uns Eltern geprägten, digitalen Welt konfrontiert. Sie haben immer früher mit Dingen zu tun, die ein umfassendes Verständnis von ihren Zusammenhängen abverlangt. Immer häufiger müssen junge Menschen Herausforderungen meistern, die selbst Erwachsene überfordern. Hier will ich helfen. Hier ist mein Beitrag zur Vorbereitung unserer Kinder auf ihre digitale Zukunft.


Informationen werden sekundenschnell an jeden beliebigen Winkel der Welt in irrwitzigen Mengen übermittelt. Geräte werden immer stärker vernetzt. Einige Dienstleistungen sind heute sogar nur online verfügbar. Facebook, Whatsapp, Twitter und Youtube entstehen. Banken, Ämter und ja sogar Ärzte und der Verkehr digitalisieren sich unaufhaltsam.

Die Wirtschaft profitiert von diesem Fortschritt so enorm, dass man diese Zeit sogar als die Industrie 4.0 bezeichnet. Es dauert nicht lange bis selbst der letzte blinde Fleck der Gesellschaft vernetzt und digital erreichbar ist.

Mit den sich ergebenden Möglichkeiten entsteht aber auch große Verantwortung. Faulende soziale Netzwerke führen durch falsche Gesinnung zu falschen Leitbildern. Das fördert Isolation, Polarisation und lähmt den Fortschritt. Falscher Umgang und Unvermögen die Dinge zu verstehen tragen weiter zu dieser Lähmung bei.

Gleichzeitig beklagt die Wirtschaft lautstark einen Fachkräftemangel und schafft es kaum den Bedarf in Form von Ausbildung zu decken. Es folgen Maßnahmen wie Regierungsansprachen, die verdeutlichen sollen, dass Künstliche Intelligenz (KI), BigData aber auch Cybermobbing und Cyberkriminalität kein kurzlebiger Trend sind, sondern die Zukunft unserer Nachkommen maßgeblich beeinflußen werden.

Das ist ein unumkehrbarer Verlauf. Die Rückkehr zur “guten alten analogen Zeit” keine gangbare Option mehr.

Die Welt zieht an uns vorbei, ehe wir es begriffen haben. Am Ende stehen wir alle hintenan, statt voranzugehen.

Daher ist es unser aller Pflicht unseren Kindern diese Welt sinnvoll und frühzeitig nahezubringen, sie mit den von uns geschaffenen Umgebung vertraut zu machen und Sie an unserer Gegenwart, als auch an ihrer eigenen Zukunft mitwirken zu lassen.

Die Voraussetzung hierzu liegt in der frühzeitigen Bildung von Verständnis der technischen als auch sozialen Komponente dieser digitalen Welt, der Ausstattung von Schulen und dem freien Zugang zum “Welt-Weiten-Wissen”.

Lasst uns unseren Kindern die nötigen Türen öffnen diese Zukunft frei, uneingeschränkt und souverän zu meistern.

Ich möchte interessierten Kindern und Jugendlichen mein Wissen rund um die IT näher bringen und so meinen Beitrag zur gesellschaftlichen Allgemeinbildung liefern.

Als jahrlanger Softwareentwickler, IT-Ausbilder und ehrenamtlich tätiger Mentor mit über 25 Jahren Erfahrung in der IT beginne ich im März 2019 einen 15-wöchigen Kurs, bei dem Schüler der Jahrgangsstufen 5. und 6. einen detaillierten Blick auf die sie umgebende Technik erhalten. Die Kids bekommen praxisorientiertes Wissen aus erster Hand, erlernen solides Handwerkzeug im Umgang mit den wichtigsten Komponenten der IT und werden in Nettikette und sozialem Umgang geschult.

Interessiert? Details zum Inhalt des Kurses sowie weitere Angaben zur Anmeldung gibt es im Menüpunkt “Digital 1x1 für Kids”.

comments powered by Disqus